Pflegeimmobilie / Rehaimmobilien

Konzept mit Zukunft

Die Zeichen der Zeit zu deuten wissen

Der Pflegemarkt hat ein enormes Wachstumspotenzial. Wer sich heute die Altersstruktur der Bevölkerung ansieht, erkennt, wie stark der Anteil älterer Menschen in naher Zukunft steigen wird. Der Bedarf an Senioren- und Pflegeeinrichtungen wird sich drastisch erhöhen. Was andernorts ein Problem darstellen kann, sehen wir als Chance. Wer heute mit einem starken Partner in die Zukunft von Pflegeappartements investiert, wird schon jetzt dafür die Früchte ernten können – Inflationsschutz mit 20-jähriger Mietgarantie!


Die Zukunft der Pflege

Die Bevölkerung in Deutschland schrumpft, während es gleichzeitig immer mehr Senioren gibt. Im Jahr 2005 fehlten bereits über 300.000 Betten in Deutschland. Demnach wird es einen hohen Bedarf an Senioren-Residenzen und Pflegeeinrichtungen in den nächsten Jahrzehnten geben. Nach der 12. koordinierten Bevölkerungsvorausberechnung wird die Gruppe der 60-Jährigen und Älteren in den kommenden Jahrzehnten stark zunehmen. Legt man die Vorausberechnungsvariante „untere Grenze der mittleren Bevölkerungsentwicklung“ zu Grunde, so werden im Jahr 2030 rund 7,3 Millionen mehr 60-Jährige und Ältere in Deutschland leben (28,5 Millionen) als im Jahr 2009 (21,2 Millionen). Dies entspricht einer Zunahme von 34,5 %. Im Jahr 2030 würden dann 37 % der Einwohner in Deutschland zu den 60-Jährigen und Älteren zählen (2009: jeder Vierte). Bei deutlich gesunkener Bevölkerungszahl würde sich bis 2050 der Anteil der über 60-Jährigen auf 40 % der Bevölkerung weiter erhöhen. Diese Vorausberechnungsvariante basiert auf den Annahmen einer annähernd konstanten Geburtenhäufigkeit von 1,4 Kindern je Frau, eines Anstiegs der Lebenserwartung Neugeborener bis 2060 auf 85 Jahre (Jungen) bzw. 89,2 Jahre (Mädchen) und eines jährlichen Außenwanderungssaldos von + 100 000 Personen.

(Quelle: Destatis Demografischer Wandel in Deutschland) Komplettes Dokument als PDF-Download


Der demografische Wandel

In einer beständig alternden Gesellschaft werden Senioren-/Pflegeheime und Rehaimmobilien in Zukunft immer dringender benötigt. Schon 2040 wird jeder vierte Bürger über 60 Jahre alt sein. Bereits 2011 hat sich die internationale Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young in einer viel beachteten Studie dem Pflegemarkt in Deutschland gewidmet und durch ihre Experten beeindruckende Zahlen ermitteln können. Um den Bedarf an den erwarteten rund 179.000 stationären Pflegeplätzen decken zu können, müssen allein bis zum Jahr 2020 rund 2.000 neue Pflegeheime gebaut werden. Den Investoren eröffnet das die Partizipation an einer stark wachsenden Pflegebranche und die Möglichkeit zu einer ertragsstarken und sicheren Kapitalanlage.

Mietsicherheit Inflationsschutz

Der Mietvertrag wird als Indexmietvertrag abgeschlossen. Das heißt, die Miete wird turnusmäßig in festen Intervallen angepasst. In der Regel geschieht das alle fünf Jahre. So ist ein Schutz vor Inflation gewährleistet. Außerdem erfolgt eine Mietzahlung selbst dann, wenn das eigene Appartement nicht bewohnt sein sollte. Die Betreiber der von uns angebotenen Pflegeimmobilien sind im Regelfall für eine ganze Reihe von Pflegeheimen verantwortlich. Ihnen allen gemeinsam ist daher die ausgesprochen gute bis sehr gute Bonität. Im Vergleich mit privaten Mietern sind Pflegeheimbetreiber in der Regel zudem deutlich solventer, denn sie haben dank der staatlichen Förderung von Sozialimmobilien ein sehr geringes Mietausfallrisiko.


 Wir beraten Sie gerne und lassen keine Zweifel offen. Nehmen Sie Kontakt zu uns auf und vereinbaren einen unverbindlichen Beratungstermin. Kontakt

 

 

 

 

 


   

Kontaktformular

Sie möchten einen unverbindlichen Beratungstermin, Unterlagen oder Informationen zu unseren Immobilienangeboten ?
Senden Sie uns Ihre Anfrage und wir werden uns in Kürze mit Ihnen in Vebrindung setzen             

 

   
© Allrounder Template Designed by lernvid.com